Dienstag, 13. Juni 2017

Die Mönch-Tour der Baiersbronner Himmelswege, Teil 1 von 2

Die Mönch-Tour bei Baiersbronn-Klosterreichenbach gehört zur Gruppe der Baiersbronner Himmelswege.

Die Baiersbronner Himmelswege sind ein Teil des Baiersbronner Wanderhimmels. Es gibt zur Zeit neun Himmelswege. Die Himmelswege sind jeweils als Rundwanderwege angelegt und stellen anspruchsvolle Wanderungen dar. 

Die Mönch-Tour ist das Thema im heutigen und im folgenden Post in diesem Blog. Heute gibt es einige allgemeine Infos zum Weg. Wir beginnen heute auch bereits mit der Wanderung im Verlauf des Wegs. Im folgenden Post wandern wir dann weiter im Verlauf der Mönch-Tour.

Die Mönch-Tour beschreibt einen Rundweg bei Baiersbronn-Klosterreichenbach. Der Rundwanderweg führt durch das idyllische Reichenbachtal und über die Höhen des Hirschkopfs.

Steckbrief
Name: Mönch-Tour
Wegegruppe: Himmelswege
Wegekategorie: Rundweg
Weglänge: 12,2 Kilometer
Höhenunterschied: 296 Höhenmeter im An- und Abstieg
Landkreis: Freudenstadt
Stadt/Gemeinde: Baiersbronn
Großlandschaft: Schwarzwald
Naturräume: Grindenschwarzwald und Enzhöhen sowie Schwarzwald-Randplatten
Eröffnung: 30. Mai 2013


Start- und Zielpunkt
Der Start- und Zielpunkt der Mönch-Tour ist östlich der ehemaligen Klosterkirche in Klosterreichenbach beim Wegweiserstandort "Klosterreichenbach Schwimmbad". 

Wegzeichen
Das Wegzeichen der Mönch-Tour ist der Umriss eines Mönchs in grüner Farbe auf weißem Grund. Unterhalb des Mönchs befindet sich der Schriftzug Mönch-Tour in grüner Farbe. Oberhalb des Mönchs befindet sich der Schriftzug Baierbronner Himmelswege in blauer Farbe. Das Ganze ist mit einer blauen Linie umrandet.   

Beschilderung
Die Mönch-Tour ist leider nicht in die Wanderwegbeschilderung des Schwarzwaldvereins einbezogen. Insbesondere fehlt das Wegzeichen der Mönch-Tour auf den Wegweiserblättern des Schwarzwaldvereins. 

Das Wegzeichen der Mönch-Tour ist im Wegverlauf in kurzen Abständen vorhanden. Es ist auf ein Blechtäfelchen gedruckt, das z.B. an Bäumen oder auch an den Pfosten der Wegweiser des Schwarzwaldvereins montiert ist. An einigen Stellen ist zusätzlich zum Wegzeichen ein Richtungspfeil vorhanden. 

Wegweiserstandorte
Im Wegverlauf kommt man an den folgenden Wegweiserstandorten des Schwarzwaldvereins vorbei:
Klosterreichenbach Haltestelle, 513 m, Klosterreichenbach Schwimmbad, 515 m, Dornstetter Weg, 536 m, Reichenbach, 540 m, Klosterquelle, 535 m, Pavillon, 542 m, Alter Wald, 570 m, Scheidgrund, 571 m, Stoffelshütte, 627 m, Stoffelswald, 709 m, Igelsberger Sträßle, 764 m, Hirschkopf, 794 m, Schönblickwegle, 805 m, Misselewegle, 782 m, Zimmerplatz, 744 m, Zimmerplatz, 697 m, Rosenberg, 743 m, Rosenbergwegle, 670 m, Dornstetter Weg, 536 m, Kosterreichenbach Schwimmbad, 515 m, Klosterreichenbach Haltestelle, 513 m. 

Höhepunkte
Ehemalige Klosterkirche in Klosterreichenbach, Kurpark von Klosterreichenbach, Klosterquelle im Reichenbachtal, Märtesweiher, Genussplatz am Simonsbrunnen, restaurierter Gallenbrunnen auf dem Hirschkopf, Friedensbaum, Himmelsliege am Rußenkopf 

Gehrichtung
Die bevorzugte und ausgeschilderte Gehrichtung ist im Uhrzeigersinn.

Wegbeschaffenheit
Die Mönch-Tour führt über Forstwege und über Erdpfade.

Wie kommt man hin?
Von der Murgtalstraße (B 462) zweigt man in Klosterreichenbach unmittelbar nördlich der Klosterkirche in Richtung Osten in den Schwimmbadweg ab. Nach wenigen Metern kommt man zu einem Parkplatz bei einer Minigolfanlage. Dort befindet sich der Wegweiserstandort "Klosterreichenbach Schwimmbad" des Schwarzwaldvereins. Man folgt dem Ziel Dornstetter Weg und wird dann bald die ersten Wegzeichen der Mönch-Tour finden.

Vom Haltepunkt Klosterreichenbach der Murgtalbahn (Eilzüge halten nicht) geht man wenige Meter bis zur Bahnhofstraße und findet dort den Wegweiserstandort "Klosterreichenbach Haltestelle" des Schwarzwaldvereins. Man überquert die Bahnhofstraße und folgt einem Weg, der durch ein ehemaliges Hotelgebäude hindurchführt. Dahinter geht man nördlich der Klosterkirche vorbei und kommt zum Wegweiserstandort "Klosterreichenbach Schwimmbad". Ab hier folgt man zunächst dem Ziel Dornstetter Weg und wird dann bald die ersten Wegzeichen der Mönch-Tour finden.

Wanderung im Verlauf der Mönch-Tour
Der Weg führt zunächst am neuen Kurpark und am Schwimmbad vorbei und beinhaltet auch eine Wegkehre, die hinauf zum Dornstetter Weg führt. Im Verlauf des Dornstetter Wegs geht es weiter in das idyllische Reichenbachtal hinein.

Man erreicht dann die Klosterquelle, zu der ein Holzsteg führt. Wenige Meter weiter oberhalb kommt man zum Pavillon Klosterquelle. Dort könnte man bereits eine erste Rast einlegen.

Im folgenden Post in diesem Blog wandern wir dann weiter im Verlauf der Mönch-Tour.

Das Wegzeichen der Mönch-Tour besteht aus einer Zeichnung eines Mönchs in grüner Farbe, dem Schriftzug Mönch-Tour in grüner Farbe sowie dem Schriftzug Baiersbronner Himmelswege in blauer Farbe. Das Ganze ist auf weißem Grund mit einem blauen Rahmen.
Die Mönch-Tour verläuft fast durchgehend auf Wanderwegen des Schwarzwaldvereins. Die Mönch-Tour ist jedoch nicht in die Wegweisung des Schwarzwaldvereins einbezogen. Das Wegzeichen ist bei den Wegweiserstandorten des Schwarzwaldvereins zusätzlich vorhanden. 
Die ehemalige Klosterkirche in Klosterreichenbach
Im neuen Kurpark von Klosterreichenbach
Blick auf das Freibad von Klosterreichenbach
Am Beginn des idyllischen Reichenbachtals
Blick auf den Reichenbach, einen Seitenbach der Murg
Holzsteg zur Klosterquelle im Reichenbachtal
Pavillon Klosterquelle im Reichenbachtal

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen