Dienstag, 29. März 2016

Wandertafel beim Bahnhof Bad Teinach/Neubulach der Nagoldtalbahn

In den ersten Jahren des Bestehens des Naturparks Schwarzwald Mitte/Nord wurden an zahlreichen Stellen im Naturparkgebiet einheitliche gestaltete Wandertafeln aufgestellt, so auch beim Bahnhof Bad Teinach/Neubulach der Nagoldtalbahn im Streckenabschnitt zwischen Calw und Nagold.

Die Wandertafeln sind vom Schwarzwaldverein, vom Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord und von der jeweiligen Standortgemeinde gemeinsam gestaltet.

Die Titelzeile der heute vorzustellenden Wandertafel lautet: "Bahnhof Bad Teinach - 355 m ü. M".

Ein Feld der Tafel umfasst Wandervorschläge des Schwarzwaldvereins. Es werden vier Wandervorschläge mit Längen von 12,0 Kilometern bis 17,0 Kilometern aufgeführt.

Freitag, 25. März 2016

Baiersbronner Seensteig von Schönmünzach nach Baiersbronn, Teil 2

Dies ist der zweite von zwei hintereinanderfolgenden Posts in diesem Blog zur fünften Etappe des Baiersbronner Seensteigs von Schönmünzach nach Baiersbronn. Im vorangegangenen Post gab es einige allgemeine Infos zu dieser Wegetappe. Im Verlauf der Wanderung sind wir dann bis zum Seeblick über dem Huzenbacher See gekommen.

Nun quert der Baiersbronner Seensteig die Hochfläche Kleemüsse bis zum Bergsattel Überzwercher Berg. In diesem Abschnitt befindet man sich in der Kernzone Wilder See/Kleemüsse des Nationalparks Schwarzwald. Das mag zunächst ein wenig merkwürdig anmuten. Denn auf der Hochfläche Kleemüsse kommt man als Erstes an einer riesigen Kahlschlagfläche vorbei. Der Kahlschlag erfolgte jedoch bereits vor der Gründung des Nationalparks Schwarzwald (2014) und vor der Ausweisung der Kernzone (Frühjahr 2015). Es wird spannend sein zu verfolgen, wie in den kommenden Jahren und Jahrzehnten der Wald von dieser Kahlschlagfläche wieder Besitz ergreifen wird.

Montag, 21. März 2016

Baiersbronner Seensteig von Schönmünzach nach Baiersbronn, Teil 1

Der Baiersbronner Seensteig führt auf einem großen Rundkurs mit fünf Tagesetappen durch das riesige Gemeindegebiet von Baiersbronn und kommt hierbei an mehreren Karseen, Relikten der letzten Eiszeit, vorbei. Die fünfte Etappe des Baiersbronner Seensteigs verläuft von Schönmünzach nach Baiersbronn.

Wegen der Länge dieser Etappe und der zahlreichen Sehenswürdigkeiten im Wegverlauf wollen wir der fünften Etappe des Seensteigs zwei Posts in diesem Blog widmen. Im heutigen Post geht es von Schönmünzach bis hinauf zum Seeblick über dem Huzenbacher See. Im folgenden Post ist dann der anschließende Abschnitt von der Hochfläche Kleemüsse hinab ins Tonbachtal und hinaus nach Baiersbronn an der Reihe.

Donnerstag, 17. März 2016

Wandertafel beim Badweg/Kurhaus in Bad Liebenzell

An vielen Stellen im Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord befinden sich Wandertafeln, die über die Umgebung des jeweiligen Standorts informieren. Da die Tafeln bereits kurz nach der Gründung des Naturparks im Jahr 2003 aufgestellt worden sind, zeigen sie neuere Entwicklungen (neue Wanderwegekonzeption des Schwarzwaldvereins, neue Qualitätswege) noch nicht.

In Bad Liebenzell befindet sich die Wandertafel am Ufer der Nagold beim Kurhaus. Der Ostweg, einer der drei großen Nord-Süd-Fernwanderwege des Schwarzwaldvereins, führt unmittelbar an der Wandertafel vorbei.

Sonntag, 13. März 2016

Panoramaweg Baden-Baden von der Bernharduskirche bis zur Talstation der Merkurbergbahn

Der Panoramaweg Baden-Baden wurde als erster Wanderweg in Baden-Württemberg vom Deutschen Wanderinstitut e.V. mit dem Label Premiumweg ausgezeichnet. Der Weg führt mit fünf Etappen auf halber Höhenlage rund um Baden-Baden. 

Die erste Etappe mit einer Länge von sechs Kilometern verläuft von der Bernharduskirche bis zur Talstation der Merkurbergbahn. Höhepunkte der ersten Etappe sind die Aussicht von der Sophienruhe und der Gang durch das ehemalige Gartenschaugelände in Baden-Baden.

Wie kommt man hin?
Vom Bahnhof Baden-Baden fährt man mit den Stadtbussen in Richtung Innenstadt bis zur Haltestelle Große Dollenstraße. Dort befindet sich die Bernharduskirche, der Startpunkt der ersten Etappe des Panoramawegs Baden-Baden. Ein Wegweiser befindet sich auf dem Platz vor der Kirche.

Mittwoch, 9. März 2016

Wolfmoos bei Lenzkirch - ein neues Naturschutzgebiet im Schwarzwald

Das Regierungspräsidium Freiburg hat am 23.12.2015 das neue Naturschutzgebiet Wolfmoos ausgewiesen. Die Planungen für das neue Naturschutzgebiet laufen bereits seit Jahren. Bereits vor 30 Jahren wurde das Gebiet als Schutzgebiet vorgeschlagen. 2007/08 wurde das zukünftige Schutzgebiet kartiert.

Das NSG Wolfmoos befindet sich in der Gemeinde Lenzkirch im Südschwarzwald im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald und im Naturraum Hochschwarzwald. Das neue NSG umfasst ein extensiv genutztes Wiesental zwischen Lenzkirch und dem Teilort Kappel. Das 54 Hektar große Gebiet zeichnet sich durch ein Mosaik aus Grünland mit Nasswiesen, Hochstaudenfluren, Gehölzen und Wäldern aus. Die Nasswiesen sind seit jeher als Biotope ausgewiesen.

Das Gebiet wird weiterhin extensiv landwirtschaftlich genutzt. Durch die Verordnung zum Naturschutzgebiet wird diese extensive Nutzung festgeschrieben. Eine Aufgabe der landwirtschaftlichen Nutzung wäre für die Schutzziele im neuen Naturschutzgebiet ebenso negativ wie eine Intensivierung der Nutzung.

Das NSG Wolfmoos ist das dritte Naturschutzgebiet in der Gemeinde Lenzkirch (nach dem Urseetal und der Wutachschlucht). Das NSG Wolfmoos ist bereits das 266. Naturschutzgebiet im Regierungsbezirk Freiburg. Die von den Naturschutzgebieten bedeckte Fläche beträgt im Regierungsbezirk Freiburg nunmehr knapp über 32.000 Hektar bzw. 3,42 Prozent der Fläche. 

Samstag, 5. März 2016

Der Simmersfelder Weg - ein regionaler Wanderweg des Schwarzwaldvereins

Der Simmersfelder Weg verbindet Bad Liebenzell im Nagoldtal mit Seewald-Besenfeld auf der Hochfläche zwischen dem Nagoldtal und dem Murgtal.

Der Simmersfelder Weg ist ein regionaler Wanderweg des Schwarzwaldvereins. Dieser Weg verbindet auch zwei Fernwanderwege des Schwarzwaldvereins miteinander, den Ostweg und den Mittelweg. Der Simmersfelder Weg ist 41 Kilometer lang. Eine "offizielle" Einteilung in Etappen ist nicht bekannt. Denkbar ist eine Unterteilung in die folgenden drei Etappen:
1. Bad Liebenzell - Neuweiler-Agenbach
2. Neuweiler-Agenbach - Simmersfeld
3. Simmersfeld - Seewald-Besenfeld.

Dienstag, 1. März 2016

Wandertafel beim Parkplatz Bechergass bei Oberreichenbach-Würzbach

Bei vielen Parkplätzen im Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord wurden in den ersten Jahren nach der Gründung des Naturparks im Jahr 2003 Wandertafeln aufgestellt. Diese Wandertafeln sind einheitlich gestaltet. Eine der Wandertafeln befindet sich beim Parkplatz Bechergass bei Oberreichenbach-Würzbach im Landkreis Calw auf der Hochfläche zwischen dem Nagoldtal und dem Enztal.

Die Wandertafeln zeigen in der Titelzeile den Namen des Standorts mit der Höhe über NN. Die Titelzeile der im heutigen Post besprochenen Wandertafel lautet: Oberreichenbach-Würzbach - Bechergass 695 m ü NN.