Dienstag, 25. März 2014

Irritationen um Waldumbau im Nationalpark Schwarzwald


Wenn man in diesen Tagen mit Startpunkt Ruhestein an der Schwarzwald-Hochstraße den neuen Premiumweg Bosensteiner Almpfad entgegen dem Uhrzeigersinn unter die Füße nimmt, staunt man nicht schlecht. Auf den ersten paar Kilometern des Wegs kommt man durch ein fast forstfabrikartig genutztes Waldgelände. Breite, von Nutzfahrzeugen zerfurchte Forststraßen, massenhaft gefällte Bäume, Wanderwege, die unter liegengelassenem Abfallholz kaum mehr zu erkennen sind und laute Geräusche von irgendwelchen Holzverarbeitungsmaschinen lassen kein Wandervergnügen aufkommen.

Sieht man auf eine der neuen Karten des Nationalparks Schwarzwald, stellt man mit Erschrecken fest, dass dieses Waldgebiet unterhalb des Ruhesteins an der Schwarzwald-Hochstraße seit dem 01.01.2014 Bestandteil des neuen Nationalparks ist. So also sieht die erste Begegnung mit dem lange erwarteten neuen Nationalpark Schwarzwald aus. Das hätte man sich wirklich anders vorgestellt.

Donnerstag, 20. März 2014

Die Hitparade der Premiumwege im Schwarzwald


36 vom Deutschen Wanderinstitut e.V. zertifizierte Premiumwege (Premium-Wanderwege und Premium-Spazierwanderwege) gibt es inzwischen im Schwarzwald. Diese Wege bilden die Krone des fast unübersehbar großen Wanderwegenetzes in diesem Mittelgebirge. Die Premiumwege im Schwarzwald werden inzwischen unter dem einheitlichen Begriff der Genießerpfade vermarktet.

Was ist nun der schönste Premium-Wanderweg im Schwarzwald? Die Antwort mag individuell unterschiedlich ausfallen. Schließlich beeinflussen auch oft das Wetter oder die aktuelle persönliche Konstitution den Eindruck, den wir von einem Weg mitnehmen. Es gibt jedoch auch eine relativ objektive Bewertung der Premium-Wanderwege. Das Deutsche Wanderinstitut e.V. vergibt nach einem einheitlichen Bewertungsmaßstab sogenannte Erlebnispunkte. In diese Bewertung fließen 34 Kriterien ein, z.B. zum Wegeformat, zur Natur/Landschaft, zur Kultur/Zivilisation und zum Wanderleitsystem.

Wir sehen uns jetzt mal die Hitparade der Premium-Wanderwege im Schwarzwald an. Das Wertungskriterium ist die Anzahl Erlebnispunkte, die das Deutsche Wanderinstitut e.V. jeweils vergeben hat. 

Der heutige Post in diesem Blog soll gleichzeitig als zentrale Verlinkungsstelle zu den Artikeln in diesem Blog dienen, die bereits zu den einzelnen Premium-Wanderwegen veröffentlich worden sind. Dieser Post wird stets ergänzt werden, sobald neue Artikel zu bestimmten Premiumwegen hier in diesem Blog erscheinen bzw. sobald neue Premiumwege zertifiziert werden. Der heutige Post wird auch von der rechten Spalte des Blogs direkt verlinkt.

In der untenstehenden Auflistung sind nur diejenigen Wege aufgenommen, die sich im Schwarzwald im engeren Sinne befinden (Großlandschaft Schwarzwald sowie die westlich davon gelegene Vorbergzone). Die Fremdenverkehrsinstitutionen, die die Marke der Schwarzwälder Genießerpfade bewerben, sehen den Schwarzwald in einem erweiterten Sinne. Premiumwege unter dem Titel der Schwarzwälder Genießerpfade gibt es auch in den an den Schwarzwald angrenzenden Landschaften. Diese Premiumwege sind in der untenstehenden Auflistung nicht enthalten.

Im Juli 2015 hat das Deutsche Wanderinstitut e.V. die neue Kategorie der Premium-Spazierwanderwege in sein Zertifizierungsangebot aufgenommen. Die Premium-Spazierwanderwege des Schwarzwalds werden am Ende des Artikels aufgelistet.

Es gibt nun die Premium-Wanderwege (Streckenwege und Rundwege) sowie die Premium-Spazierwanderwege.   

Sonntag, 16. März 2014

Premiumweg Peterstaler Schwarzwaldsteig bei Bad Peterstal-Griesbach, Teil 3 von 3

Dies ist der dritte von drei hintereinander folgenden Posts in diesem Blog über den Premiumweg Peterstaler Schwarzwaldsteig aus der Premiumweggruppe der Schwarzwälder Wandertrilogie im Renchtal.

Im ersten Post der kleinen Reihe gab es einige allgemeine Informationen zum Weg. Im zweiten Post haben wir mit der Wanderung im Verlauf des Peterstaler Schwarzwaldsteigs begonnen und sind hierbei bis zum Sattelplatz zwischen den beiden Gipfeln des Braunbergs gekommen.

Im heutigen Post geht es um den zweiten Teil des Wegs. Vom Sattelplatz führt der Weg in einem großen Linksbogen um die Nord-, West- und Südseite des Braunbergs herum. Gleich unterhalb des Sattelplatzes kommt man zum Ibacher Schliff, der wichtigsten Natur-Sehenswürdigkeit im Verlauf des Peterstaler Schwarzwaldsteigs. Solche "Schliffe" gibt es mehrere an den Hängen des oberen Renchtals. Auch der bekannte Schliffkopf im Hauptkamm des Nordschwarzwalds trägt den Schliff in seinem Namen. Es handelt sich hier um Rutschflächen im Buntsandstein, die nicht oder nur teilweise von Vegetation bedeckt sind. Die rote Farbe des Buntsandsteins kommt hier zum Vorschein und erinnert an Landschaften auf dem Colorado-Plateau in Nordamerika.

Freitag, 14. März 2014

Premiumweg Peterstaler Schwarzwaldsteig bei Bad Peterstal-Griesbach, Teil 2 von 3

Dies ist der zweite von drei hintereinander folgenden Posts in diesem Blog über den Premiumweg Peterstaler Schwarzwaldsteig aus der Premiumweggruppe der Schwarzwälder Wandertrilogie.

Im vorangegangen Post gab es einige allgemeine Informationen zu diesem Premiumweg. Heute wollen wir den ersten Teil des Wegs erwandern.

Vom Startpunkt beim Bahnhof von Bad Peterstal geht es in wenigen Metern hinab zur Rench und dann - jetzt wird's originell - auf Treppen hinab ins Bachbett der Rench. Im Falle von schlechtem Wetter oder Hochwasser ist eine Umgehung ausgeschildert. Auf großen Steinen balanciert man nun im Bachbett der Rench flussaufwärts. Am Ende dieses Wegabschnitts geht es hinauf zum Uferweg. Geradeausblickend sieht man eine Kneippanlage, die man sommers benutzen kann - besser ist es vielleicht, die Anlage erst nach dem Begehen des Wegs zu nutzen.

Mittwoch, 12. März 2014

Premiumweg Peterstaler Schwarzwaldsteig bei Bad Peterstal-Griesbach, Teil 1 von 3

Der Premiumweg Peterstaler Schwarzwaldsteig bei Bad Peterstal-Griesbach gehört zu den Schwarzwälder Genießerpfaden und zur Premiumweggruppe Schwarzwälder Wandertrilogie.

Premiumwege sind Wanderwege, die vom Deutschen Wanderinstitut e.V. nach einem umfangreichen Kriterienkatalog zertifziert worden sind. Diese Wege garantieren höchsten Wandergenuss.

Der Premiumweg Peterstaler Schwarzwaldsteig ist das Thema im heutigen und in den beiden folgenden Posts in diesem Blog. Heute gibt es einige allgemeine Infos zum Weg. In den folgenden beiden Posts wandern wir dann im Verlauf des Peterstaler Schwarzwaldsteigs.

Der Peterstaler Schwarzwaldsteig beschreibt eine Rundtour nördlich des Renchtals bei Bad Peterstal. Hierbei umrundet der Weg einen der Gipfel des Braunbergs.

Steckbrief
Name: (Peterstaler) Schwarzwaldsteig
Wegegruppe: Schwarzwälder Wandertrilogie / Schwarzwälder Genießerpfade
Label: Premiumweg
Erste Zertifizierung 2012 mit 81 Erlebnispunkten
Zweite Zertifzierung 2015 mit unveränderter Punktzahl
Aktuelle Zertifzierung gültig bis Oktober 2018
Wegekategorie: Rundweg
Weglänge: 11 Kilometer
Höhenunterschied: ca. 513 Höhenmeter im An- und Abstieg
Landkreis: Ortenaukreis
Stadt/Gemeinde: Bad Peterstal-Griesbach
Großlandschaft: Schwarzwald
Naturraum: Nördlicher Talschwarzwald     

Mittwoch, 5. März 2014

Fünf neue Premiumwege im Schwarzwald

Das Deutsche Wanderinstitut hat Ende 2013 fünf neue Rundwanderwege im Schwarzwald als Premiumwege zertifiziert. Alle fünf Wege befinden sich im Ortenaukreis. Damit zählen diese Wege nun zur Spitzengruppe der Wanderwege in Deutschland und in Europa. Im Schwarzwald gibt es nun insgesamt 21 Premiumwege. Die fünf neuen Premiumwege sind:
  • Alde Gott Panoramarunde bei Sachbachwalden
  • Bosensteiner Almpfad bei Seebach
  • Durchbacher Weinpanorama bei Durbach
  • Karlsruher Grat bei Ottenhöfen
  • Mummelsee-Hornisgrindepfad bei Seebach