Freitag, 28. November 2014

Premiumweg "Gernsbacher Sagenweg" bei Gernsbach, Teil 1

Der Gernsbacher Sagenweg gehört zu den Premiumwegen und Genießerpfaden des Schwarzwalds. Die Markierung des Wegs fällt jedoch aus dem sonst üblichen Rahmen der Genießerpfade heraus. Der Gernsbacher Sagenweg hat ein eigenes Markierungszeichen in der Figur eines Teufelchens mit schwarzer Farbe auf weißem Grund.

Der Gernsbacher Sagenweg wurde im Jahr 2011 vom Deutschen Wanderinstitut e.V. als Premiumweg zertifiziert. Der Weg hat eine Erlebnispunktzahl von 62 erhalten. Die Zertifzierung ist bis Juli 2014 gültig. Somit ist eine Erneuerung der Zertifizierung eigentlich überfällig.


Der Gernsbacher Sagenweg hat eine Länge von 5,2 Kilometern. Der Weg verläuft am Berghang links (westlich) der Murg südlich von Gernsbach an einem Ausläufer des Gernsbergs entlang. Hierbei kommt man auch am Schloss Eberstein und seinem Weinberg am Südhang oberhalb von Obertsrot vorbei. Der Gernsbacher Sagenweg verläuft zum größeren Teil auf Pfaden.

Im Verlauf des Gernsbacher Sagenwegs befinden sich an sieben Stellen Informationstafeln, die eine Kurzfassung einer Sage mit Bild beinhalten. Diese Stellen sind: Klingelkapelle, Engelskanzel, Wachtelbrunnen, Grafensprung, Schloss Eberstein, Erzgrube und Rockertweible. Allerdings waren bei einer Begehung im Herbst 2014 die Tafeln beim Wachtelbrunnen und Schloss Eberstein nicht auffindbar.

Wie kommt man hin?
Mit dem Zug fährt man im Verlauf der Murgtalbahn (Karlsruhe - Freudenstadt) bis zum Bahnhof Gernsbach oder Haltepunkt Gernsbach Mitte. Die Eilzüge halten nur am Bahnhof Gernsbach. Der Haltepunkt Gernsbach Mitte ist der nächstgelegene zum Startpunkt des Gernsbacher Sagenwegs.

Vom Haltepunkt Gernsbach Mitte geht man wenige Meter in Richtung Westen bis zum Ufer der Murg. Man folgt der Murg in Richtung Süden, bis man die Murg im Bereich der Murginsel auf einem Fußgängersteg überqueren kann. Auf der anderen Flussseite folgt man der K 3700 weiter in Richtung Süden. Am Ortsende von Gernsbach zweigt ein Sträßchen nach rechts ab, das wenige Meter aufwärts führt bis zur Klingelkapelle, dem Startpunkt des Gernsbacher Sagenwegs. Die Entfernung vom Haltepunkt Gernsbach bis zur Klingelkapelle ist ca. 1,1 Kilometer.

Im folgenden Post in diesem Blog wandern wir dann im Verlauf des Gernsbacher Sagenwegs.

Hier gibt es eine Übersicht über alle Premiumwege des Schwarzwalds.

Siehe auch:
Gernsbacher Sagenweg ist neuer Premiumweg im Schwarzwald im Post vom 20.08.2011 in diesem Blog
Ortenauer Weinpfad von Gernsbach nach Baden-Baden im Post vom 06.11.2010
Aussicht vom Schloss Eberstein bei Gernsbach im Post vom 03.11.2010
Gernsbach: Kreuzungspunkt von Wanderwegen im Post vom 25.02.2010      


Der Planausschnitt zeigt den Verlauf des Premiumwegs Gernsbacher Sagenweg mit Start- und Zielpunkt südlich von Gernsbach am linken Ufer der Murg.
Das Zeichen des Gernsbacher Sagenwegs besteht aus dem Symbol des Teufelchens und dem Schriftzug Gernsbacher Sagenweg.
Im Verlauf des Gernsbacher Sagenwegs sind mehrere kurze Abstecher ausgeschildert.
Der Gernsbacher Sagenweg ist auch in die Beschilderung des Schwarzwaldvereins integriert, entweder mit dem Teufelchen-Symbol....
... oder mit dem Schriftzug Sagenweg.
An mehreren Stellen im Verlauf des Gernsbacher Sagenwegs sind Tafeln aufgestellt worden. Auf den Tafeln findet sich jeweils eine Kurzfassung einer Sage, die zum jeweiligen Ort passt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen