Sonntag, 2. November 2014

Der neue Baumwipfelpfad bei Bad Wildbad ist gut besucht

Am 26. September 2014 wurde der neue Baumwipfelpfad auf dem Sommerberg bei Bad Wildbad eröffnet. Der Baumwipfelpfad scheint sich zu einer Besucherattraktion zu entwickeln. 

Am Sonntag, den 26. Oktober 2014 wurde Bad Wildbad bei schönem Herbstwetter förmlich überrannt. Es gab Schwierigkeiten, einen Parkplatz zu finden. Auch die Großparkplätze bei den Lebensmittelmärkten am Ortseingang waren zugeparkt. Der zur Aufnahme der Besucher des Baumwipfelpfads sanierte Großparkplatz auf dem Sommerberg war am Nachmittag voll, wie das Parkinformationssystem unten im Ort Bad Wildbad kundtat. Vor den Fahrkartenautomaten der Standseilbahn auf den Sommerberg bildete sich eine Schlange.

Es empfiehlt sich somit, für einen Besuch des neuen Baumwipfelpfads nicht unbedingt das Wochenende zu wählen, sofern man dies einrichten kann. Der Baumwipfelpfad ist das ganze Jahr über geöffnet. Allerdings gibt es in den Wintermonaten Einschränkungen bei den Öffnungszeiten.


Es gibt eine Kombikarte für die Sommerbergbahn und den Baumwipfelpfad. Somit bietet es sich an, mit der Stadtbahn nach Bad Wildbad zu reisen bzw. das Auto unten in Bad Wildbad stehen zu lassen.

Höhepunkt des Baumwipfelpfads ist ein fast 40 Meter hoher Aussichtsturm, der die Form eines überdimensionalen Bechers hat. Die Gesamtlänge des Pfads ist 1.250 Meter. Die Höhe über Grund ist (ohne Aussichtsturm) bis zu 20 Meter. Die maximale Steigung des Pfads ist 6 Prozent. 

Ohne Zweifel hat die Stadt Bad Wildbad mit dem Baumwipfelpfad eine der größten Attraktionen des Schwarzwalds erhalten. Schön wäre es, wenn sich die Stadt Bad Wildbad zu einem späteren Zeitpunkt doch noch entschließen könnte, eine Erweiterung des Nationalparks Schwarzwald zuzulassen und neue Nationalparkflächen im Bereich zwischen dem Baumwipfelpfad und Kaltenbronn einzurichten. Andererseits könnte sich der Nationalpark Schwarzwald überlegen, auf seinem derzeit bestehenden Gebiet ebenfalls eine Attraktion wie einen Baumwipfelpfad oder einen Aussichtssteg einzurichten. Auf dem Umweg über eine solche Attraktion könnte man den Besuchern auch das Thema der Wildnis näherbringen.

Vom Aussichtsturm des neuen Baumwipfelpfads soll man bis zu den Alpen sehen können. Hier darf man gespannt sein, ob solche Sichtungen in der nächsten Zeit nachgewiesen werden. Die Luft ist selten so klar, dass man vom Nordschwarzwald aus die Alpen sieht. Zudem muss die Physik (Erdkrümmung) eine solche Sicht überhaupt zulassen. Der Sommerberg ist ja nicht unbedingt die höchste Erhebung des Nordschwarzwalds. Man hat beim Stuttgarter Fernsehturm jahrzehntelang behauptet, dass man von dort die Alpen sehen könne. Erst vor wenigen Jahren hat dann ein Institut nachgewiesen, dass dies wegen der Erdkrümmung und der dazwischenliegenden Schwäbischen Alb nicht möglich ist.

Den Baumwipfelpfad werden wir in diesem Blog zu einem späteren Zeitpunkt besuchen.

Hier gibt es eine Übersicht über alle Aussichtstürme des Schwarzwalds.

Im Herbst 2014 werben große Plakate in Bad Wildbad für den neuen Baumwipfelpfad.
Der Baumwipfelpfad zieht die Massen an: Schlange vor der Talstation der Standseilbahn auf den Sommerberg in Bad Wildbad an einem schönen Herbstsonntag 2014.

www.baumwipfelpfad-schwarzwald.de 
   

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen