Montag, 22. Oktober 2012

Das Mummelseetor des Westwegs

Der Westweg, der bekannteste Fernwanderweg des Schwarzwalds, ist von den Touristik-Fachleuten im Jahr 2008 mit einer Besonderheit ausgestattet worden. Dies sind die sogenannten Infoportale, 11 an der Zahl, die ungefähr gleichmäßig über den ganzen Verlauf des Westwegs verteilt sind.

Eines dieser Portale ist das Mummelseetor. Es befindet sich direkt beim Mummelsee, dem bekanntesten See des Nordschwarzwalds. Von den Parkplätzen an der Schwarzwaldhochstraße beim Mummelsee folgt man dem Westweg wenige Meter bis zur Mummelseekapelle in der Nähe des Südostufers des Mummelsees. Neben der Kapelle befindet sich das Mummelseetor.

Wie bei allen Portalen im Verlauf des Westwegs befinden sich auch beim Mummelseetor an den Innenwänden Informationen zu den Wegstrecken beidseits des Portals. Auf dem Boden befindet sich eine schematische Darstellung des Westwegverlaufs mit den Standorten der einzelnen Portale. Das Mummelseetor befindet sich im Verlauf der vierten Etappe des Westwegs (vom Ausgangspunkt Pforzheim an gezählt). Die vierte Etappe verläuft von Unterstmatt bis zur Alexanderschanze.


Jedes der elf Portale entlang des Westwegs ist aus einem anderen Baustoff aufgebaut. Das Mummelseetor besteht aus grauem und rotem Bruchsteinmauerwerk. Dies soll den geologischen Aufbau des Schwarzwalds in der Umgebung des Mummelseetors darstellen, mit dem Grundgebirge aus Granit und Gneis (graue Farbe) und dem Deckgebirge aus Buntsandstein (rote Farbe).

Hier gibt es eine Übersicht über den Westweg. Von dort sind alle Artikel in diesem Blog, die sich mit dem Westweg befassen, verlinkt.

Das Mummelseetor befindet sich nur wenige Meter vom Mummelsee entfernt auf dem Gebiet der Gemeinde Seebach im Ortenaukreis.
Auf dem Boden unter dem Mummelseetor ist der Verlauf des Westwegs schematisch dargestellt.
An den Innenwänden des Mummelseetors befinden sich Informationstafeln zu den Wegabschnitten des Westwegs beidseits des Tors.
Gleich beim Mummelseetor befindet sich ein Brunnen.
   

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen