Montag, 9. Juli 2012

"Tor zum Wehratal" im Verlauf des Westwegs

Das Tor zum Wehratal ist eines von elf Portalen, die im Jahr 2008 im Wegverlauf des Westwegs errichtet worden sind. Der Westweg von Pforzheim nach Basel ist der bekannteste Fernwanderweg des Schwarzwalds. Die Portale verteilen sich in etwa gleichmäßig über den gesamten Wegverlauf. Das nördlichste Portal befindet sich am Beginn des Westwegs bei Pforzheim-Kupferhammer, das südlichste Portal ist das Portal "Dreiländereck" bei Lörrach. 

Der Westweg teilt sich bei Titisee in eine Ostroute und in eine Westroute auf. Das Portal "Tor zum Wehratal" befindet sich im Verlauf der Ostroute des Westwegs.  

Südlich des bekannten Aussichtsbergs Hochkopf befindet sich der Weißenbachsattel. Er trennt das Wehratal vom Talsystem des Gletscherkessels von Präg sowie den Landkreis Waldshut vom Landkreis Lörrach. Über den Weißenbachsattel führt die Straße von Todtmoos nach Präg. Auf der Passhöhe befindet sich das Hochkopfhaus, das auch eine Übernachtungsstätte für die Westwegwanderer darstellt.

Das Tor zum Wehratal befindet sich auf der Ostseite, der Wehratalseite, des Weißenbachsattels ca. 50 Meter von der Passhöhe entfernt. Der Westweg verläuft direkt durch das Tor.   

Wie kommt man hin?
Ist man auf dem Westweg unterwegs, kommt man im Verlauf der 16. Etappe automatisch am Tor zum Wehratal vorbei. Mit dem Auto fährt man von Todtmoos in Richtung Präg bis kurz vor die Passhöhe des Weißenbachsattels. Dort befindet sich ein Großparkplatz.

Hier gibt es eine Übersicht über den Westweg. Von dort sind alle Artikel in diesem Blog, die sich mit dem Westweg befassen, verlinkt.

Das Tor zum Wehratal ist aus Granitfelsen aufgebaut.
Auf der Bodenplatte ist der Verlauf des Westwegs (Basel ist hinten) mit dem Standort der Portale eingetragen. An den Wänden des Portals gibt es ausführliche Informationen über die Etappen des Westwegs nördlich und südlich des Portals.
Das Portal zum Wehratal befindet sich im Verlauf des Ostroute (links) des Westwegs. Der Endpunkt Basel ist oben im Bild, der Verzweigungspunkt Titisee ist unten im Bild.

1 Kommentar:

  1. Oh, ist das wunderschön. Ich als Pilgerin werde mir das sofort unter Favoriten speichern.

    MG Friederieke

    AntwortenLöschen