Donnerstag, 13. August 2009

Abschnitt des Westwegs entlang der Enz



Der Westweg von Pforzheim nach Basel war der erste und ist heute noch der bekannteste Weitwanderweg des Schwarzwalds. Der Westweg war darüber hinaus der erste Weitwanderwegs Deutschlands. Zudem gehört er weltweit zur ersten Liga der Weitwanderwege.

Im Jahr 2006 erhielt der Westweg auf verschiedenen Teilstrecken
eine geänderte Wegführung. Hintergrund war die bevorstehende Zertifizierung des Westwegs als "Qualitätsweg Wanderbares Deutschland".

Auch im Abschnitt zwischen Pforzheim und Dobel wurde die Wegführung teilweise verändert. Bis zum Jahr 2006 machte der Westweg mit dem Fluss Enz nur ganz kurz Bekanntschaft. Der Weg querte die Enz lediglich auf dem "Unteren Enzsteg" bei Birkenfeld und stieg dann sofort wieder auf die Hochflächen des Nordschwarzwalds an. Die neue Wegführung verläuft nun vom Unteren Enzsteg bis nach Neuenbürg entlang der Enz auf ca. 6 Kilometern Länge. Damit hat sich der Erlebniswert des Westwegs enorm gesteigert. Die bisherige Wegführung bleibt erhalten. Sie ist nun als Höhenvariante ausgeschildert. Es bereitet keinerlei Schwierigkeiten, gerade diesen neuen Wegverlauf zu gehen. Von Neuenbürg kommt man bequem mit der Stadtbahn wieder nach Birkenfeld zurück.

Hier gibt es eine Übersicht zum Westweg des Schwarzwaldvereins. Von dort werden alle Artikel in diesem Blog, die sich mit dem Westweg befassen, verlinkt.

Westweg zwischen Birkenfeld und Neuenbürg: Wegweiser am unteren Enzsteg, ausgeschildert ist die neue Westwegführung nach Neuenbürg sowie die alte, jetzt Höhenvariante genannte Führung.
Der Westweg verläuft zwischen Birkenfeld und Neuenbürg stets sehr nahe an der Enz.

Westweg zwischen Birkenfeld und Neuenbürg: Die Enz ist auf Teilstrecken überraschend wild

Westweg zwischen Birkenfeld und Neuenbürg: Auch Kanuten vergnügen sich auf der Enz.

Westweg zwischen Birkenfeld und Neuenbürg: ein leichtes Frühjahrshochwasser produziert beachtliche Stromschnellen.

Westweg zwischen Birkenfeld und Neuenbürg: die Stadtbahn Pforzheim - Birkenfeld - Neuenbürg - Bad Wildbad ist auf der anderen Seite des Enztals sichtbar.

Westweg zwischen Birkenfeld und Neuenbürg: mit Hilfe der Grösselbach-Furt überquert man den Grösselbach, einen Enzzufluss.

Westweg zwischen Birkenfeld und Neuenbürg: auf dem letzten Kilometer vor Neuenbürg geht es auf dem Botzenhardt-Pionierweg an einem Steilhang der Enz entlang.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen